Das Buch

Jakob

Tagebuch einer abenteuerlichen und emotionalen Pilgerreise durch Spanien

2008 bricht Francesca Liacopoulos-Fawers Welt zusammen, als ihr Ehemann an Krebs verstirbt. Alle Harmonie, Musik und Liebe verschwinden aus ihrem Leben, übrig bleibt nur eine unbeschreibliche Schwärze. Fast schafft sie es nicht mehr, aus dem tiefen Loch herauszukommen. Da versucht Francescas Schwester sie aus der Depression zu reißen – und überredet sie, mit ihr auf den Jakobsweg zu gehen. Dort, auf diesem Pilgerweg, wird ihr wundes Herz zum ersten Mal besänftigt und macht erste Schritte in Richtung Heilung.
Während der 53 Pilgertage vertraut Francesca ihrem Tagebuch ihre Gefühle an.